Immer wieder laden die Freien Wähler zu Veranstaltungen ein, um die Bürger Laudenbachs über ihre Arbeit und die Herausforderungen zu informieren...

Laudenbach. Im Rahmen ihrer Bürgerinformationen hatten die Freien Wähler zu einem Ortsrundgang eingeladen. Vorsitzender Bernd Klein konnte über 40 interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen.

FWL Ortsrundgang2021 1Am Kindergarten informierte Gemeinderat und Bauhofleiter Dieter Stahl über den Stand der Bauarbeiten am Neubau für zwei Gruppen der Kinderkrippe. Der Baubeginn hatte sich durch die Schlechtwetterphase Anfang des Jahres verzögert und weil erst in einem benachbarten Haus in der Schifferstraße eine provisorische KiTa-Gruppe eingerichtet werden musste.

Weiterlesen ...

Laudenbach. Die Weiterentwicklung des Altortes und die dortigen Verkehrsverhältnisse waren die Topthemen am kommunalpolitischen Aschermittwoch der Freien Wähler. 40 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich rege an der Diskussion im Kickers-Sportheim.

Nach dem traditionellen Heringsessen, das von den Köchinnen der FW wieder lecker zubereitet und serviert wurde, erläuterte Bürgermeister Bernd Klein den Sachstand der geplanten Neugestaltung des Quartiers zwischen Maingasse und Gärtnerei. Die dortigen Eigentümer seien bereit, mitzumachen und von Baudirektor Eisentraut vom Amt für ländliche Entwicklung habe er attraktive Zuschüsse in Aussicht gestellt bekommen. Zunächst sei ein Gutachten zur Ermittlung des Verkehrswertes der Grundstücke und Hochbauten notwendig, wozu der Gemeinderat bereits seine Zustimmung gegeben habe. Zur künftigen Bebauung gab es viele Fragen und auch Vorschläge: Sollen Eigentumswohnungen gebaut werden? Ein Mietshaus? Ein behindertengerechtes Seniorenheim? Bleibt die Nepomukkapelle stehen? Ist Raum für eine kleine Kneipe oder Cafe? Klein erklärte, es müsse ein Bebauungsplan erstellt werden und auch die Gemeinde müsse dafür Geld in die Hand nehmen.
Weitere Maßnahmen seien der Bereich Bachgasse mit der Erneuerung der Bachüberbauung sowie ein Haus am Dorfbrunnen. Entgegen früherer Förderbedingungen könnten nun auch private Gebäude als punktuelle Maßnahmen gefördert und vor allem schneller realisiert werden.

Weiterlesen ...

Dr. Müller-Lügenscheid - Europaabgeordneter

Laudenbach. Quo vadis Europa? Europawahl! – Quo vadis Laudenbach? Bürgermeisterwahl! Das waren die Topthemen am kommunalpolitischen Aschermittwoch der Freien Wähler, zu dem über 50 Bürgerinnen und Bürger in das Kickers-Sportheim gekommen waren. Nach dem traditionellen Heringsessen ging es dann sogleich in die Vollen.

Der Europawahlkampf 2019 ist bereits im Gange. So war es auch in Laudenbach, denn die proeuropäischen Freien Wähler hatten als Stargast eine allseits bekannte Persönlichkeit eingeladen, den selbsternannten „Europaabgeordneten Dr. Müller-Lügenscheid“, der seine „völlig unpolitische“ Sicht der Dinge unters Volk brachte und die Politiker in Europa, Amerika (ja wer wohl?), Laudenbach und Kleinheubach kräftig und lautstark derbleckte. Die Frage, ob er ein Mikrofon benötige, wehrte er mit einem milden Lächeln ab. Den in der Comedy-Szene weniger bewanderten Zuhörern stockte bisweilen der Atem, wenn Dr. Müller-Lügenscheid den Gegner „verbal, pauschal, frontal und rektal“ angriff. In Bezug auf den Europawahlkampf und dessen Ergebnis meinte er: „Prognosen sind schwierig, besonders, wenn sie die Zukunft betreffen!“

Weiterlesen ...

Nächste Termine...

12.11.2021
Jahreshauptversammlung
(20 Uhr Kickers-Sportheim)

Cookies